Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
Silke in Amerika

noch mehr Savannah

9. November 2016 , Geschrieben von Silke Andresen

Die letzten Tage in Savannah habe ich voll ausgekostet, ich war mit Aiysha in Savannah bummeln, wir wollten einen Friedhof angucken, der war aber vom Hurrikane noch gesperrt, wir waren bei Walmart, haben noch mehr tolle Sachen gekocht, waren in diversen Outlets…

Zu Hause haben wir zwar Walmart, aber hier ist das ganze natuerlich gleich nochmal viel grosser! Und was der bedeutendste Unterschied war: Es gab Waffen! Man kann Gewehre und Munition bei Walmart kaufen! Und noch extremer, waehrend wir dort gestanden haben und diese Abstrusitaet bestaunt haben, kame in Vater mit seinem vielleicht vier Jahre alten Sohn und hat ihm ein Gewehr in die Hand gedrueckt, und der Kleine hat es angelegt und damit gezielt! Fast waere ich so dreist gewesen ein Foto davon zu Machen.

Endlich habe ich den noch fehlenden Teil zu meinem Georgia Studentenoutfit gefunden, eine kurze Nike Hose die man zu dem uebergrossen T-Shirt mit Georgia oder UGA Druck traegt. Abgesehen von hier, werde ich die Hose natuerlich primeraer zu richtigem Sport tragen J

An einem Abend war ich mit Aiysha bei ihrem Spinning Kurs. Super anstrengend, nicht besonders spannend und von dem Fahrradsitz tut mein Po immer noch weh, nur Muskelkater habe ich leider keinen bekommen.

An einem Morgen haben wir schwedische Pfannkuchen gemacht, die gehen eher so in Richtung deutsche, aber flacher und mit weniger Ei wenn ich raten sollte. Und Pakistanisch gab es auch nochmal, dieses mal split Chickpea in einer zitronigen Variante. Sehr lecker, ich mochte einfach alles was Aiysha gekocht hat, und die Rezepte habe ich auch alle bekommen.

Am Montag habe ich Aiysha wieder nach Savannah begleitet, sie hat ein bisschen gearbeitet und ich bin wieder gebummelt, dieses Mal durch so etwa jeden Aniquitaetenladen den ich finden konnte. Ich war auf der Suche nach einer kleinen alten Porzelantasse fuer Aiysha, sie hat viele verschiedene, die wir jeden Tag benutzte haben um Tee zu trinken waehrend ich da war. Ich habe mich schliesslich fuer eine mir ausschliesslich blauem Muster auf weissem Grund entschieden. Dann waren wir noch “schnell”zusammen beim H&M, weil ich festgestellt hatte, dass es in New York diese Woche bereits verdammt kalt sein wuerde und ich in meiner Weisheit natuerlich keine Jacke mitgenommen habe, weil ich wollte, dass es hier warm ist :) Wir sind nicht nur fuendig geworden, sonder hatten auch enormes Glueck, weil wir beim reinkommen jeder einen Rabattgutschein bekommen haben.

Dienstag sind wir dann eher maessig frueh (um 11:30) wieder nach Athens gefahren. Ein kurzer Stopp in Lexington hat uns gezeigt, das es absolut nicht noetig ist, in Lexington zu stoppen und dann haben wir schiesslich in Athens bei Kellys zu mittag gessesn, einem Jaimaican Restaurant, das mir bereits von mehreren Leuten empfohlen worden war. Scharf und sehr lecker und viel!

Schiesslich habe ich mich von Aiysha verabschiedet und sie natuerlich zu mir eingeladen, vielleicht kommt sie mal im Fruehling vorbei und wir fahren nach Rantrum und helfen mit den Laemmern.

Diesen Post teilen
Repost0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post